Fledermaus-Leserpost

Die folgende Auswahl bewußt anonymisierter eMails zeigt, wie verschieden Menschen heutzutage auf Fledermäuse reagieren. Die gestellten Fragen werden fast alle durch diese Website geklärt.

Ich hab nur mal 'ne Frage: als wir das Dach unseres Hauses haben neu decken lassen, kam es mir so in den Sinn, unter anderem auch Fledermauskästen aufzuhängen. Diese hängen jetzt schon ca. ein Jahr, sind aber anscheinend noch nicht benutzt worden. Muß beim Aufhängen der Kästen auf etwas Besonderes geachtet werden? Ich hab drei Flachkästen der Fa. Schwegler aufgehängt. Die Kästen hängen auf der Westseite des Hauses.

Mir fehlt noch eine Info zum geeigneten Standort oder Ausrichtung (Himmelsrichtung) von Fledermauskästen. Gibt es Mindesthöhen an Hauswänden, oder sind Hauswände nicht geeignet und, und, und...
    Im Voraus vielen Dank

Gibt es eine bestimmte Höhe oder einen bestimmten Ort, an dem man einen Fledermauskasten aufhängt?

Ich habe neulich eine Fledermaus bei uns in der Gegend bei Dämmerung gesehen. Dabei wurde mein Interesse für solche Tiere geweckt. Ich habe mir überlegt, ob ich nicht auch einen Kasten bei uns im Garten aufhänge, um einigen Fledermäusen eine Unterschlupf zu bieten.
    Unklar ist es mir jedoch, wie die Fledermäuse eine solche Unterkunft selbständig finden – und ob es sich nicht lohnt, diese Unterkunft zu Beginn mit Nahrung attraktiv zu machen.
    Wenn sie mir kurz nur antworten könnten, wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Ich habe einen Dachstuhl auf der Garage und wollte fragen, wie ich am besten einen Eingang für Fledermäuse baue. Und wie sollte es im Dachstuhl aussehen (z. B. Stangen, damit die Fledermäuse sich hinhängen können?)?
   Die Seitenwand, in die ich den Eingang bauen möchte, ist aus Holz.

Ich war heute [10. April] hocherfreut, als ich gegen 20.30 Uhr ein Fledermauspärchen in meinem Garten und im Nachbargrundstück umherschwirren sah. Der Frühling scheint endgültig gekommen zu sein.
    Mir kam dabei spontan die Idee, etwas für diese bedrohte Tierart zu tun. Ich bin Eigentümer eines Einfamilienhauses. Der Dachspeicher wird von mir so gut wie nie genutzt und wird nur 3mal im Jahr durch den Schornsteinfeger betreten. Es wäre deshalb kein Problem, eines der beiden Fenster geöffnet zu lassen, damit die Fledermäuse einfliegen können. Der Speicher ist zwar nicht sonderlich gut isoliert, aber dies wäre doch sicher eine Möglichkeit, den Tieren bei der Nistplatzsuche und für das Winterquartier behilflich zu sein.
    Ich würde mich freuen, wenn Sie mir entsprechende Tips oder mögliche Kontaktadressen geben könnten. Ich wäre Ihnen dankbar dafür.

Wir haben seit 2–3 Jahren Fledermäuse in unserem Dach, d. h. wohl in der Dachisolierung. Der Eingang zum Brutplatz ist ein kleiner Spalt zwischen Hausputz und Dachsparren. Vor 3 Tagen habe ich zum ersten Mal eine Fledermaus am Putz hängen sehen. Vor 2 Tagen habe ich eine tote, wohl neugeborene Fledermaus auf dem Balkon gefunden. Wir würden diese Tiere gerne schützen und sie bei uns nisten lassen, aber der Kot fällt in Mengen auf unsere Terrasse und auf den Balkon. Was können wir tun?

Habe seit Jahren ein Quartier (Wochenstube) von Breiflügelfledermäusen unter meinem Dach. Höchstzahl lag im letzten Sommer bei 36 Tieren.
    Nun habe ich aber ein kleines Problem: Das Holz unterm Dach ist seit kurzem vom Holzbock befallen, und ich möchte Ihn schnellstens bekämpfen. Frage: Gibt es ein spezielles Mittel, das gegen den Holzbock wirkt, die Fledermäuse aber nicht schädigt? Wann setzte ich dieses Mittel am besten und wirkungsvoll ein (Winter?).
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Wir haben zu Hause (meist von April bis September) Fledermäuse unter dem Dach. Vor ca. 3 Jahren haben wir den Kot am Boden entdeckt und zuerst an Mäuse gedacht. Dann sahen wir sie gegen 22.00 Uhr ausfliegen und wußten nun, um was es sich handelt. Es werden von Jahr zu Jahr mehr Fledermäuse. Dieses Jahr habe ich über 90 Mäuse gezählt.
    Nun möchten wir nächstes Jahr unser Haus rundherum isolieren und verputzen. Es kommt also eine ziemlich dicke Schicht auf die Hauswand, und somit würde auch der Einflugritz für die Fledermäuse verschwinden. Wir dachten daran, Kästen aufzuhängen. Aber wieviel Fledermauskästen brauche ich bei 90 Fledermäusen?

Beim Surfen im Internet bin ich auf Ihre Seite gestoßen. Wir haben bei uns im Raum Uslar/Solling recht viele Fledermäuse, jeden Abend zu beobachten. Meine Frau und ich würden gerne ein paar Fledermauskästen aufhängen, ungestörte Ruheplätze sind ausreichend vorhanden. Haben Sie eine Bauanleitung für solche Kästen, die Sie uns zur Verfügung stellen können? Wir würden uns sehr über eine Antwort freuen.

Ich wende mich heute in einer leider nicht ganz uneigennützigen Sache an Sie.
    Ich habe, mit einer Freundin zusammen, vor ca. 4 Jahren in einem Landschaftsschutzgebiet ein ca. 1/2 ha großes Gelände gemietet, auf dem sich hauptsächlich große Wiesenflächen mit Bäumen befinden. Einige der Bäume sind sehr alt, einige schon fast oder ganz abgestorben. Auf dem Grundstück befindet sich auch ein ca. 35–40 Jahre alter Stall/Hütte, mit Grundmaßen von ca. 15 x 8 m. Die Außenwände sind aus Holzbrettern, die öfters große Ritzen aufweisen. Schon im ersten Sommer fiel uns auf, daß abends, wenn es schon fast dunkel war, kleine Fledermäuse aus einigen Ritzen kamen und durch die Gegend flogen. Aber auch Wespen schätzen diese Ritzen und ganz besonders die Decke im Strohlager.
    Der Stall bzw. Hütte wird als Offenstall für drei Ponys benutzt. Ein Teil ist auch Stroh- bzw. Heulager und ein winzig kleiner Teil Sattel- und Futterkammer.
    Die Fledermäuse stören sich nicht an den Ponys und die Ponys nicht an den Fledermäusen. Ich denke die einzige "Gefahr" besteht darin, daß man als Tier und Mensch nicht umgeflogen wird.
    Die Wespen sind schon etwas vorsichtiger zu behandeln. Dieses Jahr haben wir z. B. ein riesiges Nest an der Außenwand zwischen Holzbrettern die außen und innen trennen. Letzte Woche trat ein Pony gegen diese Wand, und ein Schwarm Wespen fiel über es her. Glücklicherweise ist nichts passiert. Die Wespen schienen Probleme zu haben, durch das dicke Fell zu stechen. Und das Pony schlug so stark mit dem Kopf, daß kaum eine Wespe darauf Halt fand. Unser erster Impuls war, die Bretter abzumachen und das Wespennest zu zerstören. Doch das brachten wir dann doch nicht übers Herz, und so spannten wir ein Fliegennetz großflächig über die quot;Einflugsbretter" und ließen nur den oberen Teil des Netzes offen. So können die Wespen zwar rein- und rausfliegen, aber wenn man doch mal dagegen fällt (wir haben kleine Kinder!), können sie nicht über einen herfallen, sondern es dauert schon seine Zeit, bis eine große Anzahl aus dem Nest kommt und so hat man genug Zeit zu "flüchten".
    Nun ist in unserer Gegend die "Untere Naturschutzbehörde" zur Zeit wieder auf dem "Kriegspfad" und sucht alte Hütten, die ohne Genehmigung errichtet wurden und nun abgerissen werden sollen.
    Unser Stall ist bisher noch nicht betroffen, aber wir befürchten, daß das nicht mehr allzulange dauert. Gerade wir sind der Meinung, daß Tier- und Naturschutz sein muß und viel zu wenig gefördert und unterstützt wird. Doch wir haben kein Verständnis dafür, daß unsinnige Gesetze auf Biegen und Brechen durchgesetzt werden müssen, auch wenn niemand, noch nicht einmal die Natur und die Tiere, einen Nutzen davon hätten, sondern eher noch geschädigt werden.
    Unsere Holzhütte und das ganze Gelände drum herum ist ein einziges Tierparadies. Es gibt riesige Kreuzspinnen, Blindschleichen, Bienen, Hummeln, Wespen sowie Fledermäuse u.v.m. Das Holz der Hütte ist im Originalzustand und wurde mindestens 10 Jahre in keinster Weise gestrichen. Es gibt keinen Misthaufen, sondern nur einen Komposthaufen, der so von Würmern wimmelt, daß man teilweise Probleme hat, die Pferdeäpfel dazwischen zu erkennen. Auf dem Teil, das die Ponys auch nachts und im Winter 24 Stunden am Tag frei benutzen dürfen, ist alles so angelegt, daß man in einem Wochenende alles wieder in seinen Urzustand zurückversetzen könnte.
    Das wollen wir aber natürlich nicht. Unsere Ponys, unsere Kinder und wir sind dort so glücklich, daß wir nicht weg wollen. Aber auch "unsere" Fledermäuse, Wespen und alles anderes Getier fühlen sich dort wohl.
    Ein befreundeter Landwirt erzählte uns, daß Fledermäuse und auch einige Wespenarten geschützt sind und daß deshalb Gebäude, die von ihnen benutzt werden, nicht abgerissen werden dürfen. Jetzt weiß ich natürlich nicht, ob unsere Wespen zu den geschützten Arten gehören. Ich könnte aber versuchen ein Foto von einer Wespe zu machen und Ihnen zuschicken.
    Können Sie mir vielleicht mitteilen, ob wir dadurch Argumente bei der Unteren Naturschutzbehörde hätten, die einen Abrißbescheid abwenden könnten und dieses wunderschöne Fleckchen Erde für uns alle erhalten würde?
    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Ich bewohne mit meiner Familie eine Altbauwohnung in Freiburg i. Br.. In den letzten Wochen haben wir abends Besuch von Fledermäusen in unseren Wohnräumen gehabt. Diese sind bei Dunkelheit durch geöffnete Fenster nach Innen gelangt und sind dann wild durch unsere Räume geflogen. Sicher weiß ich, daß diese ungefährlich sind, dennoch ist die Situation nicht angenehm, zumal meine kleine Tochter äußerst verängstigt reagiert. Nun meine Frage an Sie als Fachleute, kann ich irgendetwas tun, um die Fledermäuse im Freien zu belassen, und dennoch meine Fenster geöffnet haben?

Unsere beiden Kater haben vor einigen Wochen abends in der Dauml;mmerung und Dunkelheit Geräusche am Fenster gehört und ganz aufgeregt am Fenster gesessen ... wir konnten jedoch zuerst nichts sehen ... aber dann, immer nur für einen Sekundenbruchteil, konnten wir an- und abgehende kleine schatten erkennen ... von daher gehen wir davon aus, daß es sich um Fledermäuse handelt. Sie sitzen in einem Rolladenkasten aus Holz, der von innen mit Tapete verdeckt ist. Wir wollen die Tiere dort lassen, da wir keine Bedenken haben. Wir haben jetzt eine Frage wegen des kommenden Winters: Könnten wir den Tieren irgendwelchen Schaden zufügen, wenn wir den Rolladen rauf- oder runterziehen?! Das möchten wir natürlich nicht und denken, daß es vielleicht besser ist, den Rolladen gar nicht erst zu benutzen.

Unsere Katzen haben eine Babyfledermaus angeschleppt. Sie ist äußerlich nicht verletzt, aber scheinbar sehr geschwächt. Ich habe gelesen, daß sie mit Babykatzenmilch aufgepeppt werden kann. Natürlich bekomme ich um die Uhrzeit an einem Samstag abend nirgendwo mehr Babykatzenmilch her. Kann ich auch reguläre Kuhmilch stark verdünnt benutzen? Ich möchte das Tier retten und nicht noch mehr in Gefahr bringen.
    Bitte melden sie sich schnell und sagen sie mir wie ich mich verhalten soll. Vielen Dank.

Ich schreibe eine Facharbeit zum Thema Fledermäuse im Profilkurs Geschichte. Ich wollte hiermit fragen, ob ich Ihre Bilder, auf denen Fledermäuse zu sehen sind, auch in meiner Arbeit veröffentlichen darf, mit dem entsprechenden Verweis auf Sie.
    Da ich die Arbeit am [...] schon abgeben müßte, hoffe ich auf eine baldige Antwort.

Im Moment schreiben wir in meinem Leistungskurs Biologie im 12. Jahrgang unseres Gymnasiums eine Facharbeit zum Thema Ökologie. Ich habe das Thema "Ökologische Untersuchungen zu Fledermäusen in der Stadt" bekommen und erhoffe mir nun, Informationen, Hilfen oder Tips zum Thema von Ihnen zu erhalten. Durch eine Suchmaschine wurde ich zu Ihnen verwiesen.
    Auch mich interessieren sowohl Fledermäuse als auch der Umweltschutz. Könnten Sie mir bitte Informationen zu Fledermäusen allgemein in Deutschland und zu Fledermäusen in der Stadt zu schicken? Der Winter ist leider eine sehr ungünstige Zeit.
    Zum Beispiel: Wo leben Fledermäuse in der Stadt im Winter?
Oder was genau könnte ich über Fledermäuse in der Stadt erforschen?
Wie stelle ich ökologische Untersuchungen zu Fledermäusen im Winter in der Stadt an?
    Es wäre wirklich sehr nett, wenn Sie mir weiterhelfen könnten.

Ich möchte Ihnen nur zu den sehr informativen Seiten gratulieren. Meine kleine Tochter muß in der Schule ein Referat über Fledermäuse halten und darf hierzu auch das Internet benutzen. Ich finde ihre Seiten mit Abstand das Beste, was sie gefunden hat, wirklich sehr informativ und verständlich auch für 12jährige Schüler. Viele liebe Grüße, [...]

Da ich meine Jahresarbeit über Fledermäuse schreibe, wollte ich anfragen, ob ich ihre Anleitung für den Bau der Kästen übernehmen dürfte.
Bitte um Antwort.

Unsere Tochter [...] (10 Jahre) möchte wissen, warum Fledermäuse mit dem Kopf nach unten schlafen. Bisher konnten wir diese Frage nicht beantworten, wir fanden lediglich den Hinweis, daß dies typisch ist.
    Wenn Sie uns diese Frage beantworten können, wären wir Ihnen sehr dankbar. Im voraus vielen Dank und liebe Grüße, [...]

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Framset anzuzeigen.

Zur Fledermaus-Leitseite Nach oben Fledermaus-Adressen